Loben und Kritisieren

Nichts im Leben ist so wichtig wie Loben. Und nichts ist so falsch wie Leute falsch zu kritisieren.

Die wichtigste Regel, die Sie sich sofort merken können ist diese:

Loben Sie immer vor anderen! Kritisieren Sie immer allein!

Wenn Sie jemanden kritisieren müssen, machen Sie es sachlich. Werden Sie niemals persönlich. Denken Sie dabei immer daran, dass das was Sie als falsch betrachten nicht immer objektiv falsch sein muss und schon gar nicht in den Augen des anderen falsch sein muss. Die meisten Menschen sind nicht böse und handeln daher in der Regel auch nicht aus Boshaftigkeit, sondern sie handeln so wie sie es für richtig halten. Das muss natürlich nicht zwangsläufig auch Ihre Meinung treffen. Versuchen Sie daher sich in den anderen hineinzuversetzen bevor Sie ihn kritisieren.

Kritisieren Sie den anderen dann auf gar keinen Fall vor anderen! Geben Sie ihm immer die Chance das Gesicht zu wahren! Wie würden Sie sich fühlen, wenn jemand Sie in der Öffentlichkeit bloß stellt? Die Kritik kommt ganz anders an, wenn Sie persönlich unter vier Augen mit dem anderen sprechen.

Loben sollten Sie die andere Person hingegen möglichst vor anderen. Ein Lob kommt immer gut an. Noch besser fühlt sich der Gelobte, wenn Sie ihn vor den Kollegen loben, da er dann noch besser vor diesen dasteht. Sie werden sehen, er wird jedes Mal um wenige Zentimeter dabei wachsen.

Im Allgemeinen loben wir in unserer Gesellschaft viel zu wenig. Versuchen Sie immer etwas zu finden, das sie am anderen loben können. Das bedeutet nicht, dass Sie sich einschleimen sollen! Lob sollte immer aufrichtig und ehrlich sein. Überlegen Sie einmal wen Sie wofür loben könnten. Sie werden erstaunt sein wie viel Lobenswertes Sie jeden Tag bei anderen Menschen finden, wenn Sie Ihren Fokus darauf legen.

Aufgabe

Loben Sie heute mindestens einen Menschen für etwas, das Ihnen gut gefallen hat. Steigern Sie in den kommenden sieben Tagen Ihr Lob täglich um ein weiteres Lob, so dass Sie nach einer Woche mindestens sieben Mal täglich jemanden gelobt haben!

 Dir hat der Artikel gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn du uns mit einer Spende unterstützen würdest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.